2. Tag im Kindergarten (Eingewöhnung)

Heute habe ich mich echt gefreut auf den Kindergarten weil es gestern so gut verlief. Ich weiß Henri ist in guten Händen und muss mir keine Sorgen machen.

Aber heute war es doch noch ein Stückchen anders als gestern. Geplant war gestern ja, dass Henri nur eine halbe Stunde bleibt. Da es so gut verlief haben wir für heute gleich gesagt wir machen ne Stunde daraus.

Im Kindergarten um 9 Uhr angekommen gleiche Prozedur Jacke aus Schuhe an und ab in die Sonnengruppe. Auch heute ging er wieder zum Frühstück und ich war wieder alleine :'( .

Ich wusste, dass die ganz kleinen heute turnen werden von daher wusste ich, dass es etwas länger dauern wird bis er wieder in die Gruppe kommt. Ich habe meine Zeit also mit warten totgeschlagen. Nach ner dreiviertel Stunde hörte ich von draußen ein Weinen das mir doch bekannt vor kam. Ich dachte schon die Eingewöhnung hinterlässt doch spuren bei Henri und er hat mich vermisst aber das war es nicht uneasy . Da unser Sohn ein kleiner Dickkopf ist und er unbedingt einen Ball haben wollte, was bereits ein anderes Kind hatte, wurde er zornig und hat angefangen zu weinen. Da Tatjana ihm den Ball auch nicht gegeben hat wollte er sich auch nicht mehr beruhigen lassen und Sie kamen zurück in die Gruppe smile .

Ich konnte ihn nach einer Weile wieder beruhigen und der Kleine stiefelte auch wieder los. Danach ist er dann mit Tatjana raus zum Spielen. Wieder alleine uneasy .

Nach insgesamt 1,5h kamen beide wieder zurück. Henri war sehr sehr müde und wollte nur noch getragen werden. Ich bin mit ihm dann nach Hause gelaufen und er ist unterwegs im Kinderwagen eingeschlafen.

Fazit: Soll 1h Ist 1,5h. Es wird immer besser smile .

 

Hier noch zwei Bilder von unserem Kleinen:

Kindergartenkind_2 Kindergartenkind_1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.