Unser zweiter Urlaub – E viva España

Lange ist es her, dass wir unseren letzten Blogeintrag geschrieben haben, aber was soll ich sagen, der Alltag hatte uns wieder… Wir gehen beide wieder arbeiten und Henri in den Kindergarten und danach ist Familienzeit und wenn Henri schläft, fallen wir meistens erschöpft auf die Couch oder ins Bett.

Umso mehr freuten wir uns auf die Ferien und auf unseren zweiten Familienurlaub. Diesmal ging es endlich wieder nach Spanien an die Costa de la Luz. Nach langem Stöbern und Bewertungen lesen entschieden wir uns für das Hipotel Barrosa Garden in Chiclana und wir wurden nicht enttäuscht. Ganz im Gegenteil, unsere Erwartungen wurden übertroffen.

Die Anreise war wieder problemlos. Wir wurden um 11 Uhr vom Flughafentransfer abgeholt und flogen um 15.15 Uhr mit einer halben Stunde Verspätung mit der Condor ab Frankfurt los. Henri fand es diesmal richtig spannend im Flugzeug und hatte keine Probleme mit dem Druckausgleich. Die Hälfte des Fluges hat er dann aber verschlafen. In Jeréz angekommen ging es mit dem Mietwagen ins Hotel, wo wir sehr herzlich begrüßt wurden. Wir bekamen ein extra schönes Zimmer mit Blick aufs Meer, dafür hatte Oma gesorgt. Wir gingen dann erstmal noch was Essen und anschließend Auspacken.  Dabei kam dann der große Schock! Unser heiß geliebter Stokke- Kinderwagen wurde komplett demoliert!!! Und das trotz Schutz-Transporttasche für den Kinderwagen! Auch diese war kaputt. Zum Glück konnten wir hier einen Buggy im Hotel leihen und Oma hat sich  von Zuhause aus um die Condor gekümmert. Wir bekommen wohl alles ersetzt…

Wir haben unseren Urlaub so richtig genossen. Wir waren jeden Tag am Strand, wo Henri stundenlang bei Ebbe in den Meerpfützen herumtobte und im Sand spielte.

IMG_1177.JPGIMG_1033.JPGIMG_1157.JPGIMG_1043.JPG Auch der Hotelpool hatte viel zu bieten… Wir suchten uns immer ein Plätzchen auf der riesigen Wiese, denn hier war es ruhiger und kühler. So konnte Henri seinen Mittagsschlaf prima im Buggy machen.

IMG_1237.JPG
Es gab 2 große Pools und einen Kinder- Splashpark, der Henri besonders gut gefiel. Hier konnte Henri rutschen und unter den vielen Wasserfontänen herumrennen.

IMG_1053.JPG IMG_1140.JPG IMG_1056.JPGAbends wollte Henri dann immer zur Minidisco und tanzte fleißig mit. bigsmile
IMG_1147.JPG IMG_1110.JPG

Das Essen im Hotel war super! Wir haben richtig geschlemmt. Und was uns besonders gut gefallen hat, war die landestypische Küche. So gab es von Schwertfisch, Thunfisch, Dorade, Tintenfisch, Paella, Serranoschinken über Manchegokäse alles was die spanische Küche zu bieten hat und noch viel mehr. Zweimal konnten wir auch in einem A-la-carte-Restaurant essen gehen,einmal in einer spanischen Tapasbar und einmal in einem italienischen Restaurant. Beides sehr lecker!

IMG_1242.JPG IMG_1240.JPG
Auch Ausflüge haben wir unternommen, so waren wir im wunderschönen Cádiz und in Gibraltar.

Cádiz hat uns unheimlich gut gefallen. So sauber und mit und mit tollen kleinen Gässchen zum Erkunden. Wir machten die „Medievil Tour“, schlenderten über den Markt und shoppten bei Zara. wink

IMG_1071.JPG IMG_1072.JPG IMG_1069.JPG

Gibraltar war auch schön, vor allem war es lustig über eine kleine Grenze zu fahren und auf einmal im Vereinigten Königreich zu sein. Eben alles very British wink Wir fuhren mit der Seilbahn auf den Felsen von Gibraltar und besuchten die dort wild lebenden Berberaffen. Das war vor allem für Henri ein Highlight. In der Innenstadt wurde dann noch bei Next geshoppt und dann gings wieder zurück.

IMG_1174.JPG IMG_1170.JPG IMG_1243.JPG IMG_1245.JPG

Am schönsten war es jedoch endlich mal wieder 24 Stunden am Tag als Familie zusammen zu sein und Spaß zu haben und sich um nichts kümmern zu müssen. smile

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.